Recke T+Âdden und Kiepenkerl vor der Ruthem++hle Recke Ortsteil Steinbeck mit kath. Kirche St. Philippus und Jacobus

Wanderweg I Entlang der Nordbahn nach Espel - ca. 10 km Auf dieser 10 km langen Wanderung erreichen Sie durch relativ flaches Gelände die Tecklenburger Nordbahn. Die einspurige Gleisanlage wurde 1905 in den Betrieb genommen. Sie verbindet Osnabrück mit Rheine. Heute wird sie nur noch für den Gütertransport und für Sonderfahrten benutzt. Am Pfingstmontag wird Eisenbahngeschichte bei einer „Pingelantonfahrt“ mit der Dampflok lebendig. Infos unter www.eisenbahn-tradition.de. Die Bahnstrecke durchquert den Ortsteil Espel, wo es auch eine Bahnstation gab. In einer weiträumigen, flachen Landschaft gelegen, bestimmen Acker- und Grünflächen die Gegend. In Espel befinden sich neben dem bekannten Klinkerwerk, dass zur ABC-Klinkergruppe gehört, mehrere Holzbe- und Verarbeitungsbetriebe. Wenn Sie weiterwandern, gelangen Sie über die kleine Mühlenbachbrücke zum Standort der ehemaligen „Raumühle“. Diese Wassermühle wurde in den fünfziger Jahren abgerissen. Auf dem Rückweg durchwandern Sie die süd-östlichen Ausläufer des Buchholzer Forstes. Das Gelände wird etwas hügeliger. Durch den Ortskern von Steinbeck weiter geradeaus der Hauptstraße folgend erreichen Sie den Ausgangspunkt „Ruthemühle“.