Recke Kath. Kirche St. Dionysius

Die heutige Pfarrkirche ist die dritte Dionysius-Kirche in Recke. Ihr Bau war notwendig geworden, da die bisherige Pfarrkirche, das heutige Dionysius-Jugendheim, für die nach dem 2. Weltkrieg stark gewachsene Gemeinde zu klein geworden war. Die aus Ibbenbürener Sandstein in den Jahren 1953 bis 1955 errichtete Kirche erhielt den Hochaltar aus dem alten Kirchengebäude, der von dem Franziskanerpater Johann Heinrich König, einem Holzbildhauer aus Münster, 1755 geschaffen wurde.